Changelog

Update auf Textpattern 4.0.8 durchgeführt.

Liste der Änderungen:

  • Textile in classTextile_original.php umbenannt

  • damit Textile-Syntax in Kommentaren geparsed wird /textpattern/lib/txplib_misc.php in Zeile 1630 wie folgt angepasst:

    include_once txpath.'/lib/classTextile_original.php';
    
  • Textile durch PHP Markdown ersetzt (markdown.php in /textpattern/lib/ gespeichert und in classTextile.php umbenannt)

  • im gleichen Verzeichnis PHP SmartyPants Typographer 1.0 gespeichert und für deutsche Anführungszeichen angepasst

Code: Kommentieren wieder möglich

Das CSS-Blog läuft jetzt mit der aktuellsten Textpattern-Version (4.0.7). Statt Textile kümmert sich nach wie vor PHP Markdown um die Artikel. Dank der Anleitung von Kevin Hale greift die Kommentarfunktion jedoch weiterhin auf Textile zurück. Das Kommentieren von Code ist damit auch wieder möglich.

Notiz der Änderungen:

  • Textile in classTextile_original.php umbenannt

  • damit Textile-Syntax in Kommentaren geparsed wird /textpattern/lib/txplib_misc.php in Zeile 1638 wie folgt angepasst:

    include_once txpath.'/lib/classTextile_original.php';
    
  • Textile durch PHP Markdown ersetzt (markdown.php in /textpattern/lib/ gespeichert und in classTextile.php umbenannt)

  • im gleichen Verzeichnis PHP SmartyPants Typographer 1.0 gespeichert und für deutsche Anführungszeichen angepasst

Code: Impossible

Technorati Profile

Zur Zeit ist das Kommentieren von Code leider nicht möglich - gravierende Änderungen in Textpattern haben es nach dem Update auf Version 4.0.2 unmöglich gemacht, wie bisher PHP Markdown mit PHP SmartyPants in der Kommentarfunktion einzusetzen. Die Kommentare laufen deshalb vorerst mit Textile.

Leider haben die Entwickler von Textpattern die Kommentarfunktion derart restriktiv eingeschränkt, dass es derzeit nicht möglich ist, (X)HTML-Code zu kommentieren. Da ich kein Programmierer bin (und aus Zeitgründen, versteht sich), bin ich derzeit auch nicht in der Lage, die Kommentarfunktion oder Textile so anzupassen, dass man wieder Code kommentieren kann.

Bis eine Lösung gefunden ist, kann Code kommentiert werden, indem man HTML-Tags durch Leerzeichen „verschleiert“:

< html>< /html>

Damit Textile den Code innerhalb eins <code>-Tags ausgibt, kann man einzelne Code-Zeilen mit @-Zeichen umschließen:

@< html>< /html>@

wird zu:

<code>&lt; html&gt;&lt; /html&gt;</code>

Des weiteren existiert anscheinend noch ein Bug bei der Umwandlung von einfachen Zeilenumbrüchen: Diese werden von Textile zu doppelten Zeilenumbrüchen (<br /><br />) konvertiert, während doppelte Zeilenumbrüche korrekt in Absätze umgewandelt werden …

Meiner Meinung nach wird es höchste Zeit, dass

  1. Textile gründlich überarbeitet wird,
  2. die Textpattern-Entwickler eine Option einbauen, mit der man das Kommentieren von Code erlauben kann und
  3. Textpattern dem User „out of the box“ die Wahl zwischen Textile und Markdown ermöglicht.

CSS-Blog wechselt zu Textpattern

Der Trackback-Spam war nicht mehr zum Aushalten … Mehr zum Thema Umstellung von Wordpress auf Textpattern habe ich schon einmal im Weblog beschrieben.

Falls etwas im Zuge der Umstellung noch nicht richtig funktioniert, bitte ich dies zu entschuldigen.

Trackbacks abgeschaltet

Bis auf weiteres sind hier aufgrund des anhaltend hohen Spam-Aufkommens Trackbacks abgeschaltet.

Permalinks und Feeds wieder erreichbar

Heute gab es zwischenzeitlich Probleme mit der Erreichbarkeit der Permalinks. Der Wert für den Pfad, in dem sich WordPress befindet, hatte sich auf mysteriöse Weise auf einen alten Wert, aus der Zeit als die Installation noch im Testbetrieb war, zurückgestellt.

Als ich dann mit dem Testen der Permalinks für Einträge und die Feeds beschäftigt war, ist mir aufgefallen, dass in den RSS-Feeds nicht-geparste Markdown-Syntax herumgeistert. Zwei Zeilen Code, die der Autor der PHP-Version von Markdown, Michel Fortin, vorgeschlagen hat, haben das Problem zunächst behoben. Zumindest ist auch der Feed Validator zufrieden.

XML-Feed


Login